„Zauberformel Hyaluronsäure“

 

Hyaluron (=Hyaluronsäure) wird seit 20 Jahren in der ästhetischen Medizin als „Füllstoff“ zur Faltenunterspritzung eingesetzt. Wir verwenden in unserer Praxis ausschließlich das Produkt des Erfinders dieser Technologie  - „Restylane“ ™.

 

„Sicherheit durch Erfahrung“

Die Produktserie Restylane™ verkörpert 20 Jahre Erfahrung in Sachen „Faltenunterspritzung mit Hyaluron. Restylane gilt als der „Mercedes“ unter den Falten-Füllstoffen.

 

„100 % BIO“

Hyaluron beschreibt eine beim Menschen natürlich vorkommende Substanz. Etwa 15g findet man normal im menschlichen Körper – die Hälfte davon in der Haut. Weitere Hyaluron-Depots finden sich in den Gelenken (als Teil der Gelenkschmiere) in den Muskeln und in den Augen. Der Hyaluron-Gehalt im Körper nimmt im Alter kontinuierlich ab.

Die biologische Funktion der Hyaluronsäure ist die „Bindung von Wasser“ in den Körpergeweben.

 

„Wege aus der Dürre“

Hyaluron  dient als „Feuchtigkeitsspender“, es steigert die Elastizität und bringt Volumen in die Haut.

Die „Wunderdroge“ Hyaluronsäure wird heute in teuren Anti-Falten-Cremes und Feuchtigkeitscremes als Wirkstoff zugesetzt. Sie bindet nach dem Eincremen vorübergehend Wasser in der Haut, wodurch die Haut einige Stunden lang tatsächlich frischer und straffer aussehen kann. Dieser äußerliche Effekt ist sichtbar - aber in keiner Weise mit der Wirkung einer Unterspritzung mit Hyaluron vergleichbar. Tiefe Falten können durch Cremes nicht erreicht werden und die Wirkung einer Faltencreme hält auch nicht lange an.

Zurück

„Zauberformel Hyaluronsäure“

Hyaluron (=Hyaluronsäure) wird seit 20 Jahren in der ästhetischen Medizin als „Füllstoff“ zur Faltenunterspritzung eingesetzt. Wir verwenden in unserer Praxis ausschließlich das Produkt des Erfinders dieser Technologie  - „Restylane“ ™.

 

„Sicherheit durch Erfahrung“

Die Produktserie Restylane™ verkörpert 20 Jahre Erfahrung in Sachen „Faltenunterspritzung mit Hyaluron. Restylane gilt als der „Mercedes“ unter den Falten-Füllstoffen.

 

„100 % BIO“

Hyaluron beschreibt eine beim Menschen natürlich vorkommende Substanz. Etwa 15g findet man normal im menschlichen Körper – die Hälfte davon in der Haut. Weitere Hyaluron-Depots finden sich in den Gelenken (als Teil der Gelenkschmiere) in den Muskeln und in den Augen. Der Hyaluron-Gehalt im Körper nimmt im Alter kontinuierlich ab. Die biologische Funktion der Hyaluronsäure ist die „Bindung von Wasser“ in den Körpergeweben.

 

„Wege aus der Dürre“

Hyaluron  dient als „Feuchtigkeitsspender“, es steigert die Elastizität und bringt Volumen in die Haut. Die „Wunderdroge“ Hyaluronsäure wird heute in teuren Anti-Falten-Cremes und Feuchtigkeitscremes als Wirkstoff zugesetzt. Sie bindet nach dem Eincremen vorübergehend Wasser in der Haut, wodurch die Haut einige Stunden lang tatsächlich frischer und straffer aussehen kann. Dieser äußerliche Effekt ist sichtbar - aber in keiner Weise mit der Wirkung einer Unterspritzung mit Hyaluron vergleichbar. Tiefe Falten können durch Cremes nicht erreicht werden und die Wirkung einer Faltencreme hält auch nicht lange an.

 

 

Faltenunterspritzung Bayern Logo